Ablauf Bachelor-Studium berufsintegrierend Physiotherapie

Ablauf

Das berufsbegleitende Bachelor-Studium ist ein akkreditiertes Studium und erfolgt in Form von Präsenzunterricht.

Studienstart: Semesterweise

Das Studienprogramm verteilt sich auf 13 Module mit 180 ECTS-Punkten, 2 von denen maximal 80 ECTS-Punkte für Qualifikationen angerechnet werden können, die im Rahmen von Vorleistungen außerhalb der Hochschule erworben wurden.

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Dabei wird eine abgeschlossene Physiotherapieausbildung mit bis zu 80 ECTS angerechnet, so dass sich das Restprogramm auf 4 Semester erstreckt. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen die Absolventen über den Bachelor-Abschluss Physiotherapie (B.Sc.).

Der Zeitaufwand für das Studium beträgt etwa 10 Wochenstunden Selbstlernzeit, sowie jeweils ein monatliches Präsenzmodul im Umfang ca. 23 Stunden (Freitag bis Sonntag).

In allen Semestern finden Prüfungen statt, mit denen die Studierenden erbrachte Leistungen absichern und ECTS- Punkte sammeln. Die Leistungsnachweise erfolgen in Form von Wissensprüfungen Fertigkeitsprüfungen, Portfolioprüfungen und Prüfungen am Patienten. Die Modulprüfungen finden jeweils nach dem letzten Modul am darauffolgenden Modulwochenende statt. So wird erworbenes Wissen zeitnah abgefragt und die Lernbelastung verteilt sich gleichmäßig. Am Ende des Studiums erstellen die Studierenden eine B.Sc. Thesis.

Warum HGWR?

Online Campus

HGWR Bewerbung

Newsletter

Warum HGWR?

Online Campus

HGWR News

Newsletter