Bachelor-Studiengang Physiotherapie (B.Sc.), berufsbegleitend

Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Physiotherapie (B.Sc.) für Physiotherapeutinnen/-therapeuten

Mit dem berufsbegleitenden Studiengang ergänzen Physiotherapeutinnen/-therapeuten mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung ihre Qualifikation um einen Hochschulabschluss. Sie studieren berufsbegleitend und erwerben nach Abschluss des Studiums den akademischen Bachelorabschluss Physiotherapie (B.Sc.).

 

Das Besondere des Studiums an der HGWR

Effizient studieren. Doppelbelastung meistern.
Das berufsbegleitende Studium ermöglicht berufstätigen Physiotherapeutinnen/-therapeuten, in einem ausgewogenen Verhältnis von Präsenzzeit und Arbeitsbelastung zu studieren. Es ist so konzipiert, dass Beruf und Weiterentwicklung miteinander vereinbar sind. Die Studienarbeit erfordert einmal im Monat die Anwesenheit auf dem Campus (Freitag bis Sonntag). Alle anderen Studienleistungen können effizient von zu Hause erarbeitet werden.

Qualifikation auf höchstem Niveau.
Studierende der HGWR erweitern ihr Wissen praxisorientiert und zugleich auf akademischen Niveau. Sie vertiefen ihre Kenntnisse hinsichtlich Motor Control, Schmerzphysiologie und der Untersuchungs- und Behandlungssystematik. Mit der Überschrift „Der reflektierte Praktiker“ integriert der Studierende evidenzbasierte diagnostische und therapeutische Aspekte in seine Therapie. Die erworbenen Kompetenzen werden in Praktika durch Supervisoren vertieft. Clinical Reasoning findet im Zusammenhang mit einem realen Fall statt. Die akademische Physiotherapie wird dadurch während des Patientenkontakts gelebt.

Warum HGWR?

Online Campus

HGWR News

Newsletter

Warum HGWR?

Online Campus

HGWR News

Newsletter